Monatsarchiv: Mai 2011

In Dubio Pro Crastinatio

Procrastination bezeichnet Aufschiebeverhalten in jeglicher Form und ist ein relativ gut erforschtes Phänomen. Eine mögliche Klassifikation gliedert procrastinatives Verhalten in vier Unterformen: Das alltägliche Aufschieben (bevor ich meine Statistikaufgaben mache, staubsauge ich noch schnell mein Zimmer), das problematische Aufschieben (ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Psychologie im weitesten Sinne, Studium | 3 Kommentare

Schöner Träumen

Hast du letzte Nacht von einer Katze geträumt? Vermutlich ging es dabei nicht deine eigene Mieze, die sich gerade das Bein gebrochen hat, sondern um Sex. Von einer Banane? Offensichtlich Sex. Abiturprüfung? Sex. Urlaub unter Palmen? Sex unter Palmen. Autofahren? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Psychologie im weitesten Sinne | 2 Kommentare

Ein niederes Gefühl

Ist er denn jetzt tot? Oder ist er es nicht? Oder vielleicht doch schon ein paar Jahre? Ein (gefälschtes) Foto macht die Runde, am nächsten Tag merkt jemand, dass es schon letzten November im Internet kursierte, ups schnell weg damit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die Welt da draußen | Kommentar hinterlassen